Aktuelles


Wichtige Information

Neues Besucherkonzept unter Berücksichtigung der Durchführung von Schnelltests

Sicher haben Sie den Medienberichterstattungen schon entnehmen können, dass wir Träger von besonderen Wohnformen aufgefordert sind, Schnelltests durchzuführen. Um den Schutz der Bevölkerung vor einer Corona-Infektion und ihre strikte Eindämmung zu gewährleisten, sind weitreichende Testungen unverzichtbar. Neue PoC-Antigen-Tests (Point-of-Care-Antigen-Tests) sollen schnelle Ergebnisse ermöglichen und somit die Gefahr der Ausbreitung des SARS-CoV-2 Virus in unseren Einrichtungen minimieren, bzw. verhindern.


Mit der Coronavirus – Testverordnung (SARS–CoV–2–TestV) vom 14.10.2020, hat der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen, die PoC-Tests auch für unsere Besucher*innen durchführen zu können. Das heißt, dass ein PoC-Test in unseren Einrichtungen durch geschultes Personal durchgeführt werden kann und die Ergebnisse direkt vor Ort vorliegen. Daher haben wir unser Besucherkonzept entsprechend angepasst und beim Gesundheitsamt eingereicht.


Ziel unseres Besucherkonzeptes, das ab dem 16.11.20 Umsetzung finden wird, ist das Erreichen eines möglichst hohen Schutzniveaus zur Vermeidung neuer Corona-Infektionen.

Besuche sind zukünftig unter folgenden Voraussetzungen möglich:

• Sie zeigen keine Auffälligkeiten in der Covid-19 Symptombefragung, die weiterhin vor jeden Besuch durchgeführt wird.
• Sie lassen einen PoC-Test in unserer Einrichtung durchführen.
• Sie weisen ein negatives und nicht mehr als 7 Tage altes negatives Testergebnis (z.B. PCR-Testergebnis) vor.

 

Für die Besucher*innen unserer Einrichtungen entscheiden wir über eine Testung anhand der Häufigkeit der Besuche und folgen bei der Frequenz den Empfehlungen des Gesetzgebers:

• Bei Besuchen, die häufig (mindestens einmal alle 10 Tage) oder gar täglich erfolgen, wird eine inzidenzabhängige Testfrequenz von einmal wöchentlich durchgeführt.
• Bei Besuchen, die seltener als etwa alle 10 Tage erfolgen, wird eine inzidenzabhängige Testfrequenz vor jedem Besuch durchgeführt.


Für die Besucher*innen entstehen keine Kosten. Die Testung erfolgt durch geschulte Kräfte mittels eines Nasen - Rachenabstrichs. Das Ergebnis liegt in der Regel nach 20 – 30 Minuten vor. Bis das Ergebnis vorliegt, werden Besucher*innen gebeten, sich im zugewiesenen Wartebereich aufzuhalten und die Einrichtung erst nach Vorliegen des negativen Testergebnisses zu betreten. Wir machen Sie im Falle einer positiven Testung schon jetzt darauf aufmerksam, dass wir das Gesundheitsamt unverzüglich informieren und das Betreten der Einrichtung untersagen müssen.


Wir machen darauf aufmerksam, dass die AHA+L-Regeln während eines Besuches, auch nach erfolgter Testung, natürlich weiter gelten:

• Abstand

• Hygiene

• Alltagsmasken

• Lüften

Wie Sie sich sicher vorstellen können, ist die Organisation und Durchführung der Tests sehr zeitintensiv, die Durchführung eines Tests wird ca. 40 Minuten dauern. Auch sind wir in den Personalressourcen und dem Vorhandensein ausreichender Testmaterialien abhängig. Um lange Wartezeiten zu vermeiden ist Ihre vorherige telefonische Anmeldung daher unbedingt notwendig.
 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Bleiben Sie gesund!


Sie haben noch Fragen, Sorgen und Probleme?

Unsere Hotline ist weiter für Sie da. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer: 0208 674435
von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr.


Corona-Virus | Empfehlungen der Lebenshilfe zu COVID-19

Das Corona-Virus (SARS-CoV-2) breitet sich in Deutschland aus. Viele Menschen haben Fragen. Wir informieren in Einfacher Sprache, sammeln wichtige Links und geben unsere Empfehlungen weiter.


Leitfaden und weitere Informationen zum Corona-Virus in "leichter Sprache"

Hier finden Sie den Leitfaden und weitere Informationen in „leichter Sprache“



Wichtige Informationen zum Corona-Virus 

Gerne möchten wir Sie zuverlässig und möglichst aktuell über alle Entscheidungen und Maßnahmen der Lebenshilfe Oberhausen und insbesondere der Behörden im Zusammenhang mit dem Corona Virus informieren.


Leider kommen wir den rasanten Entwicklungen nicht immer so aktuell nach, wie wir uns das wünschen würden. Wir bitten Sie daher, sich neben unserer Homepage auch auf den Seiten des Robert Koch Instituts (www.rki.de) oder der Stadt Oberhausen (www.oberhausen.de) zu informieren.


Die Stadt Oberhausen bietet ebenfalls ein Bürgertelefon an das Sie unter der

Rufnummer 0208 825-7777
erreichen.


Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Scheuen Sie sich nicht uns auch per Mail zu kontaktieren.

Bleiben Sie gesund!


Lebenshilfe-Katalog

Besuchen Sie unseren Gute-Dinge-Shop: www.lebenshilfe-shop.de

Alle angebotenen Produkte in diesem Online-Shop werden in einer Werkstatt für behinderte Menschen gefertigt. Durch den Kauf dieser Artikel helfen Sie, solche Arbeitsplätze zu fördern, an denen Menschen eine sinnvolle Beschäftigung finden. Wir wünschen mit allen Produkten viel Freude.


 

Mach dein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder Bundesfreiwilligendienst (BFD) bei der Lebenshilfe

 

Die Lebenshilfe freut sich auf Menschen, die sich sozial engagieren möchten (Monatliches Taschengeld, Kindergeldanspruch bleibt bestehen, Bescheinigung zur Anerkennung für das Studium, Bescheinigung zur Anrechnung beim Erwerb der Hochschulreife, Übernahme der gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträge, ein qualifiziertes Zeugnis, spannende Erfahrungen, ein dickes Plus in Deinem Lebenslauf).

 

Weitere Informationen findest du hier >>
Voraussetzungen für die Bewerbung findest du hier >>

Bundesteilhabegesetz (BTHG)

 

Zum 1. Januar 2020 werden die größten Veränderungen durch das Bundesteilhabegesetz vollzogen. Wichtige Informationen dazu finden Sie hier:

https://www.lebenshilfe.de/informieren/wohnen/checkliste-zum-bundes-teilhabe-gesetz

Kontakt:

Telefon: 0208 674435

E-Mail: bthg@lebenshilfe-oberhausen.de

Ältere Artikel

 

Wir unterstützen berufliche Integration